MENÜ

zur Übersicht

Carmina

das inklusive Tanzprojekt

Begegnung statt Berührungsängste

Beeindruckende Wellen geschlagen hat im Sommer 2013 die dreifache Aufführung von Carl Orffs „Carmina Burana“ als inklusives Tanzprojekt. Fast 4.000 Besucher erlebten die einzigartigen Open-Air-Performances, in denen 300 teilweise behinderte Tänzer und professionelle Musiker eine bewegende Choreografie von Royston Maldoom zu einem zeitgenössischen Gesamtkunstwerk werden ließen.

Mit der Carmina wollten wir fortsetzen, was wir 2010 im Projekt Zukunftsbau begonnen haben. Damals hatten wir nach dem Winnender Amoklauf mit mehreren hundert Winnender und Welzheimer Schüler_innen und betreuten Menschen unserer Einrichtung eine monumentale Kathedrale aus lebendigen Weidenruten gebaut - und damit Teilhabe ganz aus der Sache heraus entwickelt. Auch für die Carmina waren wir uns sicher: Gemeinschaft und Solidarität entstehen durch das gemeinsame Tun. 

Kunst als Mittel der Inklusion

Erarbeitet wurde die Performance in einem dreiwöchigen Workshop im Juni und Juli. Mit dabei: Der Londoner Choreograf Wolfgang Stange als künstlerischer Leiter, die Berliner Choreografen Volker Eisenach und Royston Maldoom, die ehemalige Solotänzerin des legendären Wuppertaler Pina Bausch-Ensembles, Jo Ann Endicott, der Schauspieler Ferdinand Grözinger - und vor allem 150 begeisterte Tänzer. Schüler aus der Region und geistig behinderte Menschen arbeiteten gemeinsam an der tänzerischen Umsetzung und erfuhren ganz nebenbei viel über Begegnung, Respekt, Selbstvertrauen, Mut, Dankbarkeit …

Die mitreißende Choreografie wurde begleitet von der Jungen Süddeutschen Philharmonie Esslingen, dem Esslinger Vocalensemble und hochkarätigen Solisten unter der Leitung des Ulmer Generalmusikdirektors Timo Handschuh. 

Carmina - Der Film

Unter der Regie von Sebastian Heinzel wurde das gesamte Projekt mit der Kamera begleitet. Entstanden sind ungeahnte, berührende Einblicke in die Entwicklung des Tanzprojektes und unser Sozialgefüge.
Dass dabei nicht nur der herkömmliche Blick seitens des „Normalen“ auf den „Behinderten“ Eingang in den Film fand, sondern sich zwei zusätzliche non-professionelle Filmteams mit Schülern und Betreuten gebildet haben, macht die besondere Form aus. Ihre Fragen, Vorstellungen, Reflexionen, Ideen, Perspektiven stehen gleichberechtigt neben den feinsinnigen Bildern Sebastian Heinzels.

Der Film CARMINA – ES LEBE DER UNTERSCHIED! konnte sich als einziger deutscher Beitrag für den 2015er-Wettbewerb des brasilianischen Filmfestivals assim vivemos (dt.: So leben wir) durchsetzen und wurde mit dem brasilianischen Diversity-Award ausgezeichnet. Das Festival gilt weltweit nach New York als das zweitgrößte Filmfest für die Belange behinderter Menschen.

Der Film ist als Doppel-DVD mit folgendem Inhalt erhältlich:
• Dokumentarfilm CARMINA – ES LEBE DER UNTERSCHIED!
• Livemitschnitt der Open-Air-Aufführung
• Extras: Bonusmaterial, deleted scenes
Gesamtspieldauer ca. 180 Min., deutsch/englisch untertitelt
zum Preis von € 19,90 (inkl. MwSt.) zzgl. Porto € 1,45 (Ausland auf Anfrage).

Nutzen Sie zur Bestellung gern den untenstehenden Link.

Suche

Informationen

Öffnungszeiten

Café+Rösterei
in der Pfarrstrasse 6, Welzheim

Im Januar hat das Café Winterpause.
Die Rösterei arbeitet jedoch und versorgt den Onlineshop und unsere Grosskunden und Wiederverkäufer.

Februar - 21. Dezember 2018

Mo - Fr 09:00 – 12:30 Uhr
13:30 – 17:00 Uhr
Sa, So geschlossen

1. Juni - 17. Juni

Mo - So geschlossen

Ab 22. Dezember 2018 bis 31. Januar 2019 haben Café und Rösterei Winterpause.

Tischreservierungen
im Cafè+Rösterei
sowie Fragen zu Online-Bestellungen


07182 - 8044 - 424

Café+Rösterei

- eine WfbM der Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Laufenmühle e.V.
Laufenmühle 8
73642 Welzheim

 

So erreichen sie uns

 

07182 - 8007-0

 

info@laufenmuehle.de

 

Christopherus

Lebens- und Arbeitsgemeinschaft
Laufenmühle e.V.
Laufenmühle 8
73642 Welzheim

 

Spendenkonto Inklusionsprojekte:

Christopherus e.V.
Kennwort: Spende Inklusionsprojekte
BIC: GENODEM1GLS
IBAN: DE32 4306 0967 0012 4564 00

Bei Angabe Ihrer Anschrift im Betreff der Überweisung senden wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung zu.

Wir danken Ihnen herzlich!

 

Newsletter

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer über Neuigkeiten informiert.

MENÜ