MENÜ

Wiedereröffnung im EINS+ALLES am 30. Mai

EINS+ALLES öffnet seine Tore pünktlich zu den Pfingstferien. Vieles ist in den vergangenen Wochen entstanden, was sich zu entdecken lohnt. Tickets für spontane Besuche gibt es vor Ort.

Gruppenbuchungen und Kindergeburtstage sind nach Anmeldung wieder mgl.

Die Sehnsucht der Sinne hat ein Ende
Wiedereröffnung des EINS+ALLES am 30.5.

Dass das Erfahrungsfeld der Sinne im Welzheimer Wald am 30. Mai und damit pünktlich zu den Pfingstferien nun wieder öffnen kann, ist eine frohe Kunde, die sich schnell verbreiten wird.
Die Vorbereitungen für einen reibungslosen Start laufen.
„Wir erwarten eine große Sehnsucht und ein hohes Interesse an Erfahrungen in der Natur …“, berichtet Philipp Einhäuser, Leiter des Erfahrungsfeldes.
Es war still geworden im EINS+ALLES. Viel stiller, als es so kurz nach dem Start der Saison sonst üblich gewesen wäre. Dass uns alle das Jahresthema „Zeit“ in dieser Form einholt, hat ja niemand auch nur für möglich gehalten.

Neue Stationen
Den besonderen Zauber, den der idyllische Ort im Schwäbischen Wald ausstrahlt, haben wir noch veredelt und es an allen Ecken und Enden so schön wie möglich gemacht.
So entstand ein golden glänzendes Tor, dessen Durchschreiten zum WUNDERWEG hin schon fast feierlich wird, besonders nach der langen Zeit ohne Gäste.
Aus einem Schafstall wurde ein neuer begehbarer Hühnerstall – mit Türspionen, um den Hennen ins Nest zu spickeln und vielen humorvollen Details. Das Waldschloss wurde völlig neu aufgebaut, das hölzerne Schwert Excalibur verweist mit Augenzwinkern auf eine große Tafel, samt Thron für eine stilvolle Stärkung nach vielen Entdeckungen.

Vieles ist in den vergangenen Wochen entstanden, was sich zu entdecken lohnt. So gehört neuerdings auch Herman van Veen zur hölzernen Galerie der Menschenfreunde und auch Greta Thunberg entsteht derzeit für diese besondere Form einer Hall of Fame auf dem WUNDERWEG.

Reduzierter Eintritt oder Solidaritäts-Eintritt
Da der Träger des EINS+ALLES eine Einrichtung für Menschen mit geistigen Behinderungen ist (Christopherus e. V.), gelten besonders strenge Schutzmaßnahmen. Begegnungen mit Menschen mit Behinderungen werden noch die Ausnahme bleiben.
Gleichzeitig richten wir den Blick auf die Gesundheit ihrer Gäste: So werden in einer ersten Phase nicht alle Bereiche sofort wieder geöffnet sein: auf die Stationen im Aktionshaus DIE ROTE ACHSE oder auch den Dunkelgang müssen Gäste aus Abstandsgründen erst einmal noch verzichten, für Shop, Erfahrungsfeld-Kasse und Rösterei-Verkauf gilt für Besucher die Maskenpflicht. Gäste müssen ferner per Formular Kontaktdaten hinterlassen, die nach Ablauf einer vierwöchigen Aufbewahrungspflicht vernichtet werden.

Wir bitten unsere Gäste, die allgemeinen Vorgaben bezüglich des Abstandes zu Mitmenschen und das Tragen eines Mund-und-Nasenschutzes, wenn dieser Abstand nicht eingehalten werden kann, auch auf dem Gelände des Erfahrungsfeldes umzusetzen.

Ihren finanziellen Beitrag in dieser Phase können Sie als Gäste aktiv mitbestimmen: Mit einem reduzierten Einzel- und Familieneintritt wird berücksichtigt, dass noch nicht alle Stationen wieder geöffnet sind.
Mit dem höheren (sonst üblichen) Solidaritäts-Betrag ermöglichen Sie dem EINS+ALLES Zukünftiges und sagen: Macht weiter! Wir wollen Euch unterstützen!
Schließlich war auch das Erfahrungsfeld wie viele Kultureinrichtungen und Gastronomien seit Mitte März geschlossen und alle Gäste brachen schlagartig weg.

Einem Individualbesuch im EINS+ALLES steht somit nichts mehr im Wege, Tickets für spontane Besuche gibt es vor Ort. Gruppenbuchungen und Kindergeburtstage sind nach Voranmeldung wieder mgl.
Nur manche offenen Programme z.B. im Dunkelbereich können vorerst noch nicht wieder angeboten werden.

Nach den vielen Erfahrungen auf dem weitläufigen Gelände ist auch die ausgiebige Stärkung wieder möglich: das Café-Restaurant molina und teilweise auch der Kiosk werden geöffnet sein. Aufgrund der reduzierten Platzzahl und der Hygiene-Vorgaben kann es zu etwas längeren Wartezeiten als gewöhnlich kommen, bis Gäste an einen freien Platz begleitet werden können. Dann aber können sie Leib und Seele verwöhnen.

Auch das beliebte Sonntagsfrühstück bieten wie wieder an. Tischreservierungen hierfür nehmen wir ab sofort gern unter Tel. 07182 8007 26 entgegen.

Die Rösterei Laufenmühle bietet ihre feinen Kaffeeröstungen weiter zum Verkauf an – da die Werkstätten noch nicht betreten werden können, ganz unkompliziert an der Rösterei-Tür oder an der Erfahrungsfeldkasse.

Wir freuen uns auf Sie!

Suche
Informationen
RÖSTEREI
IN DER PFARRSTRASSE 6, WELZHEIM



Jan, Febr 2020

Mo - Fr9:00 - 12:00 
 13:30 - 16:00 
Sa, Sogeschlossen 

Mrz

Mo - Fr10:00 - 17:00
Sa, So11:00 - 12:30
 13:00 - 17:00

April - 20. Sept.

Mo - Fr10:00 - 18:00
Sa, So11:00 - 12:30
 13:00 - 18:00

21. Sept. - 1. November

Mo - Fr10:00 - 18:00
Sa, Sogeschlossen

2. Nov. - 22. Dezember

Mo - Fr9:00 - 12:00
 13:30 - 16:00
Sa, Sogeschlossen, ausser
12.+13.1211:00 - 12:30
 13:00 - 17:00
19.+20.12.11:00 - 12:30
 13:00 - 17:00

Vom 23. Dezember 2020 bis 06. Januar 2021 ist die Rösterei in der Winterpause.


Besuch
in der Rösterei
sowie Fragen zu Online-Bestellungen


07182 - 8044 - 424

Rösterei Pfarrstrasse

- eine WfbM der Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Laufenmühle e.V.
Laufenmühle 8
73642 Welzheim

 

Die aktuellen Öffnungszeiten vom Erfahrungsfeld der Sinne EINS+ALLES, Rösterei Laufenmühle und Café-Restaurant molina finden Sie unter www.eins-und-alles.de.

Kontakt

 

07182 - 8007-0

 

info@laufenmuehle.de

 

Christopherus

Lebens- und Arbeitsgemeinschaft
Laufenmühle e.V.
Laufenmühle 8
73642 Welzheim

 

Spendenkonto/Bankverbindung:

Christopherus e.V.
Kennwort: Spende
BIC: GENODEM1GLS
IBAN: DE32 4306 0967 0012 4564 00

Bei Angabe Ihrer Anschrift im Betreff der Überweisung senden wir Ihnen ab € 50,- gerne eine Spendenbescheinigung zu.

Wir danken Ihnen herzlich!

 

Newsletter
Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer über Neuigkeiten informiert.
MENÜ